Bindungsängstliche Menschen: Beruflich erfolglos?

Warum sind bindungsängstliche Menschen erfolglos und lieblos, auch in ihrem Berufsleben?

Stefanie StahlStefanie Stahl: Bindungsängstliche sind nicht zwangsläufig beruflich erfolglos. Im Gegenteil, manche von ihnen sind sogar sehr erfolgreich, weil sie sich in ihrer Karriere nicht von persönlichen Bindungen und Familie aufhalten lassen. Andere hingegen sind tatsächlich aufgrund ihres Problems auch beruflich wenig erfolgreich, weil ihr Widerwillen sich festzulegen und Erwartungen anzupassen, sie dazu verleitet, auch in beruflichen Beziehungen immer wieder auszubrechen beziehungsweise abzubrechen.

Mit der Freundschaft verhält es sich ähnlich: Bei manchen Bindungsängstlichen wird ihr Problem nur in Liebesbeziehungen virulent und sie können gute und verbindliche Freunde sein. Andere tun sich hingegen auch in Freundschaften schwer, sich verbindlich zu verhalten und gewisse Erwartungen, die auch in Freundschaften nicht ausbleiben können, zu erfüllen. Wie gesagt, sind Bindungsängstliche beständig um ihre persönliche Autonomie und Freiheit besorgt. Diese Ich-Angst kann ihnen auch Freundschaften erschweren. Der Mechanismus – beruflich und freundschaftlich – ist stets der Gleiche: Du willst, dass ich die Vase links hinstelle, also stelle ich sie nach rechts!


Lesen Sie im nächsten Teil:
Die Bindungsangst und das Selbstwertgefühl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.