‚Make Love & Sex‘: Kurzes Interview mit Silke Maschinger

Bild aus der mdr-Doku 'Make Love'. Bild: MDR/gebrueder beetz filmproduktion
Echter Sex in der mdr-Doku ‚Make Love‘?
Bild: MDR/gebrueder beetz filmproduktion

Heute Abend startet die TV-Doku ‚Make Love – Liebe machen kann man lernen“, eine fünfteilige Aufklärungsserie im mdr, die junge Erwachsene anspricht – basierend auf dem Buch „Make Love – ein Aufklärungsbuch“ der dänischen Neuropsychologin und Sexualtherapeutin Ann-Marlen Henning, die eine Praxis in Hamburg betreibt.

 

Unsere neue, kurze Blogserie: ‚Make Love & Sex‘

 

maschingerWir sprechen zum Thema „Sex & Liebe“ mit der Berliner Sexualtherapeutin und Sozialwissenschaftlerin Silke Maschinger, stellen ihr unter anderem Fragen zur gesellschaftlichen und medialen Entwicklung, zur Renaissance der weiblichen Sexualität – und was Männer daraus lernen können. Maschinger moderiert – neben ihrer Tätigkeit als Sexualtherapeutin – den erotischen Salon in Berlin, schreibt als Kolumnistin für die Erotikbörse Joyclub und betreibt das Erotikportal Erosa.

Unsere Serie richtet sich an Erwachsene und ist zur Aufklärung für Jugendliche weniger geeignet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.