Idee

„Liebe kann so wunderbar sein – und so kompliziert“, schreibt Dr. Andrea Keller in ihrem Vorwort für „Die kleine Liebesfibel“ – ein E-Book, aus dem diese Website entstand. Gibt es eine einfache Anleitung für diese komplexen Vorgänge? Sind Liebe und Beziehungsfähigkeit erlernbar?

Wir leben in einem neuen Zeitalter der verklärten Romantik – und der romantischen Aufklärung. Täglich strömen neue Informationen über Liebe und Beziehungen aus den Medien auf uns ein – aus Psychologie- oder Partnerschaftsforschung, von selbst ernannten Heilern oder (finanziell) geheilten Buchautoren… Viele Menschen sind damit überfordert. Sie suchen nach direktem Austausch in Gefühls- und Sinnfragen.

Liebe mehr als Romantik ?

Wir alle suchen nach einem tieferen Lebenssinn, nach uns selbst, manche auch nach Spiritualität. Vor allem aber nach Zweisamkeit, nach offener und ehrlicher Kommunikation sowie körperlicher Nähe mit vertrauten Menschen. Im Medienzeitalter wird Liebe jedoch von vielen Menschen auf romantische, erotische Liebe reduziert – ohne dabei an Vertrautheit, Intimität und Bindung zu denken. Gibt es überhaupt wahre Liebe – oder ist Liebe doch eher Ware? Wir Autoren wissen es nicht – wir ahnen nur, was es nicht ist …

In der Liebesfibel geht es um den realen Partnerschaftsalltag: um Täuschung und Träume, um Machtspiele und alte Gewohnheiten – weniger um Kerzenromantik oder gar sexuelle Höchstleistung. Es geht uns mehr um die Erforschung von gesunder Liebe – statt kranker Liebe, die zur Selbstzerstörung führen kann. Daher enthält die „Liebesfibel“ auch Themen wie „Beziehungs- und Sexsucht“.

‚Kochbuch‘ für die ideale Partnerschaft ?

Viele Singles oder Paare wünschen sich praktische Geschichten von anderen Paaren oder Singles. Sie möchten von deren Erfahrungen lesen – und mit ihnen Kraft und Hoffnung teilen. Dieses Handbuch für die Liebe in einem neuen spirituellen Romantikzeitalter zeigt einige Beispiele auf. Die Fibel richtet sich an Singles und Paare ab 30.

Einfache und verständliche Empfehlungen für das Single- oder Partnerschaftsleben ergänzen die Geschichten in der „kleinen Liebesfibel“. Fachbeiträge und Expertenaussagen bringen ein wenig Licht ins Dunkel der komplexen Beziehungsvorgänge. Fünf erfahrene Psychologen trugen mit ihrem Wissen ein wenig dazu bei.

Kein Sexratgeber

Wer allerdings einen ‚erotischen Stellungsratgeber‘ erwartet, wird enttäuscht. „Sex ist zwar die schönste Nebensache der Welt, aber nicht Thema dieser Fibel“. „Uns interessierten mehr andere Fragen von Paaren und Singles – zum Beispiel, warum ‚Liebe durch den Magen geht‘ – wie die zahlreichen Bilder der mitwirkenden Fotografen auch eindrucksvoll belegen“. Das Thema ‚Zufriedene Sexualität‘ haben wir uns für eine spätere Version aufgehoben. Die Autoren stellen viele Fragen, einige – scheinbar ewig währenden – Generationsweisheiten werden hinterfragt …

Kein Ersatz für Therapien

Die auf dieser Seite angebotene Information soll die Beziehung zwischen Patient/Webseitenbesucher und Arzt/Psychotherapeut unterstützen und keinesfalls ersetzen.

Jürgen Christ
– Herausgeber –

„Es ist, was es ist, sagt die Liebe …“
Erich Fried

Download


  Die kleine Liebesfibel 3.0
Gedanken für eine zufriedene und gesunde Partnerschaft 30+. E-Book (Format: PDF) mit ca. 200 Seiten auf A5 - zum Lesen am Bildschirm. Im E-Book werden Geschichten von Paaren und Singles erzählt, aber auch die Unterschiede zwischen gesunden und ungesunden Beziehungen verdeutlicht. Aktuelle Version: 3.0.
 
In der Version noch nicht enthalten: Die neuesten Serien im Blog wie "Bindungsangst", "Partnerwahl - Wer passt zu wem?", "Sadomasochismus", "Polyamorie" oder "Make Love & Sex" folgen in Version 3.1.
 
» Download starten
 

» Größe:  774,2 KiB
» Datum: 15. Mai 2010 (letzte Aktualisierung)
» Abrufe: 56.965