Beziehungsalltag: Aufmerksamkeit in Liebesbeziehungen

3 Rosen reichen…
Foto: von mir

Im Beziehungsalltag nehmen wir vieles so selbstverständlich hin. Routine kehrt irgendwann ein, was Vor- aber auch Nachteile mit sich bringt.

Manche Menschen haben allerdings nach meiner Erfahrung eine völlig weltfremde Vorstellung von einer Partnerschaft, die eher einem Frauenmagazin oder romantischen Buch entnommen sein könnte

Ich selbst mag es, einer Frau, die ich liebe, regelmäßig Blumen zu schenken oder sie tagsüber völlig unerwartet in den Arm zu nehmen, um ihr zu sagen, wie hübsch sie ist. Kleine Aufmerksamkeiten eben, die keiner großen Arbeit bedürfen.

Aber immer wieder beobachte ich in meinem Alltag, wie Männer als auch Frauen Dinge in ihrer Beziehung als völlig normal hinnehmen – und ihren Partner eher wie eine Zahnbürste behandeln, der man ja auch keine besondere Aufmerksamkeit mehr schenkt.

„Beziehungsalltag: Aufmerksamkeit in Liebesbeziehungen“ weiterlesen

Partnerschaft: Kochrezepte für Liebe & Beziehungen

Foto: Reiner Rosenwald, pixelio.de

Viele Menschen erwarten heute fertige Rezepte, damit ihre Liebe, ihre Beziehung funktioniert.

Ich muss dabei an meine Eltern denken, die heute mehr als 50 Jahre zusammen sind. Als sie früher Konflikte ausgetragen haben, gab es so gut wie keine Beziehungsratgeber oder Paartherapeuten, keine Internet-Foren oder entsprechende Fernsehsendungen, aber irgendwie haben sie es doch immer wieder geschafft und sind zusammen alt geworden.

Zu Beginn des Kapitels „Praxis der Liebe“ im Buch Kunst des Liebens weist Autor Erich Fromm seine Leser darauf hin, dass all die, die ein fertiges Do-it-yourself-Rezept erwarten, enttäuscht sein werden. Sein Buch ist der vermutlich erste „Anti-Beziehungsratgeber“.

„Partnerschaft: Kochrezepte für Liebe & Beziehungen“ weiterlesen