Liebe (mit-)teilen

Foto: Gerhard Hermes  / pixelio.de
Foto: Gerhard Hermes / pixelio.de

Liebe fühlt sich gut an, man wünscht sich in solchen Momenten, dass sie nie vergeht. Aber was ist das eigentlich – Liebe? Liebe, so jedenfalls ist bekannt, lebt nicht nur im Herzen und im Magen, durch den bekanntlich die Liebe geht, es ist vor allem der Solarplexus, in dem man die Liebe spürt. Er vibriert, wenn man liebt, vor allem, wenn man frisch verknallt ist. Das zum Körpergefühl.

Liebe ist also „toll“, macht uns verrückt, ein „gutes“, scheinbar positives Gefühl, das uns regelrecht verzaubert. Ist das aber wirklich Liebe? Spüren wir nicht wesentlich mehr Gefühle, etwa auch Angst, Wut, Schmerz und Traurigkeit, wenn wir lieben?

Geteiltes Leid ist halbes Leid – und geteilte Freude doppelte Freude.

„Liebe (mit-)teilen“ weiterlesen

Schuld zuweisen – Verantwortung ablehnen

Wenn Liebe brennt, verbrennt sie vielleicht. Foto: Bernd Kasper, pixelio.de
Foto: Bernd Kasper, pixelio.de
Am scheitern einer Beziehung trägt nie Einer die ganze Schuld. Zum gelingen einer Partnerschaft sind immer Zwei verantwortlich.

Kommt es in einer Beziehung zum Streit oder gar einer Trennung, hagelt es häufig an gegenseitigen Vorwürfen. Es steht vorschnell fest: Der Partner oder der Ex ist schuld. Abgesehen davon: nach einer Trennung wartet in der nächsten Internet-Singlebörse ja schon der nächste potentielle Partner! So meine bisherigen Erfahrungen…

Das Szenario:

Der Ex-Mann nörgelte vielleicht eh nur rum, trank zuviel und hatte kaum Zeit. Und sie war zu kontrollierend, ständig eifersüchtig, zettelte bei kleinster Kritik immer einen Streit an – und rannte dann weg. Und ihr Tussi-Gehabe ging ihm ohnehin auf die Nerven – und für sie hatte er keine Zeit mehr für Zärtlichkeiten.

Argumente für Schuldzuweisungen finden sich immer leicht. Ein falsches Wort des Partners reicht dafür – manchmal sogar nur eine kleine Pfütze im Bad, die der Partner nach dem Duschen hinterlassen hat.

Dann noch ein paar Blicke in Internet-Foren oder Zeitschriften, Gespräche mit den besten Freundinnen, ein paar deutsche Schlager – und die eigenen Unbehaglichkeiten, was den Partner betrifft, werden nicht nur bestätigt, sie werden sogar noch richtig bekräftigt. Zeit für Schuldvorwürfe?

„Schuld zuweisen – Verantwortung ablehnen“ weiterlesen

Schreiben gegen Trennungsschmerzen

Katzenkinder
Foto: Markus Eymann, pixelio.de

Es gibt ja bekanntlich die vielfältigsten Strategien, um eine Trennung zu überwinden. Manche Menschen stürzen sich in Arbeit, andere flüchten in den Alkohol oder stürzen sich ins nächste Abenteuer.

Was mir persönlich immer gut getan hat, weil es vermutlich in der Familie liegt: Schreiben. Geschichten, Gedichte, Abschiedsbriefe (die ich aber nicht immer abgeschickt habe).

Ist es mal wieder zu einer Trennung mit einer flüchtigen Internet-Bekanntschaft gekommen, hole ich die alten Sachen hervor und muss so manches Male schmunzeln über die „schwere Kost“, die ich mal verfasst habe. Was man nicht alles tut, um die Ex zu vergessen… 😉

Heute fand ich beim stöbern auf meiner Festplatte ein altes Gedicht, das ich mal vor Jahren nach einer Trennung mit Kontaktabbruch geschrieben habe. Es heißt „Katzenkinder“ und zeigt, dass man(n) ruhig auch mal wütend sein darf. Ich widme es allen frisch Getrennten – vor allem Männern.

Frohe Ostern! Frohe Weihnachten!
Schöne Adventstage!

Was auch immer, Trennungen sind sch…. vor allem vor Feiertagen!

„Schreiben gegen Trennungsschmerzen“ weiterlesen

Die Vorteile eines altmodischen Briefs

Foto: birgitH, pixelio.de

E-Mail, SMS, Mobiltelefon – wir können heute jederzeit und überall leicht sowie schnell miteinander kommunizieren. Was in vielen Bereichen Vorteile hat, kann für Beziehungen auch Nachteile bringen.

Lebt man nicht zusammen und hat sich gestritten, sendet man mal schnell eine wütende SMS oder eine verletzende E-Mail, die man später bereut. Vielleicht herrscht irgendwann sogar Funkstille.

Wie wäre es mal, auf die elektronischen Mittel zu verzichten, auch wenn sie noch so verlockend sind? Und es stattdessen mal mit einem klassischen Brief und Geduld zu versuchen.

„Die Vorteile eines altmodischen Briefs“ weiterlesen

Freundschaft zwischen Mann und Frau – ohne Sex?

Foto: S.v.Gehren, pixelio.de

Heute möchte ich mich dem Thema Freundschaft zwischen den Geschlechtern widmen.

Geht so etwas überhaupt, Freundschaft zwischen Mann und Frau, ganz ohne Beziehung – oder sagen wir mal: ohne erotischen Kontakt?

Oder funktionierte das nur in der Kindheit?

„Freundschaft zwischen Mann und Frau – ohne Sex?“ weiterlesen