Reift-trifft-Jung.de:
Nichts für Frauen über 30

RTJ-Screenshot

Wie der Name schon sagt: Die Partnerbörse ‚Reift-trifft-Jung‘ bringt ältere Herren und junge Damen zusammen. Männer lieben bekanntlich jüngere Frauen. Und so mancher Ehemann verlässt im gesetzteren Alter seine Partnerin zugunsten einer wesentlich jüngeren Frau. Ein kleines Porträt über die Internet-Singlebörse Reif-trifft-Jung.

 

Spielt Altersunterschied überhaupt eine Rolle?

Neulich, es war einer der letzten lauen Herbsttage des Jahres, fuhr ich, gemeinsam mit meinem Vater, durch Berlin. Vor uns an der Ampel hielt ein schickes, rotes Cabriolet. Auf dem Fahrersitz saß ein angegrauter Herr von gut 50 Jahren, neben ihm eine hübsche, langhaarige Mittzwanzigerin. Mein Vater, reif an Lebenserfahrung, kommentierte: „Das ist ganz gewiss nicht seine Tochter.“ Er guckte missbilligend.

Was einen 75-Jährigen, seit 50 Jahren mit einer Gleichaltrigen verheiratet, schräg schauen lässt, ist in der modernen Welt längst normal. Liebespaare, die vom Altersunterschied her auch ein Vater-Tochter-Gespann sein könnten, sind in den Straßen der Stadt keine Seltenheit, in den Hochglanz-Klatsch-Magazinen schon gar nicht. Ganz im Gegenteil zu der umgekehrten Konstellation: Junger Mann, reife Frau – das wird zwar immer mal wieder als Trend ausgerufen, ist aber beileibe keiner.

Reife Männer möchten bewundert werden

Was ältere Männer an jüngeren Frauen schätzen, ist klar. Sie lieben ihre straffe Haut, ihr seidiges, natürlich-blondes Haar und ihre große Bewunderungsfähigkeit. Was junge Damen an reiferen Semestern schätzen, ist ebenso klar. Sie lockt das Geld. Ganz so drastisch drückt es die Diplom-Psychologin Astrid Meinhauser nicht aus, im Kern aber stimmt sie zu: „Der reifere Mann fühlt sich von der Jugendlichkeit, Dynamik und Schönheit der jungen Frau angezogen“, sagt sie. „Die junge Frau sucht beim älteren Partner Sicherheit und Geborgenheit.“ Das wiederum sei, zumindest bei gut aussehenden Frauen, ganz normal, ergänzt Sebastian Rölecke: „Hübsche Frauen suchen sich doch immer jemanden, der ihnen was bietet.“

Sebastian Rölecke hilft den jungen Frauen bei der Suche nach genau solchen Männern. Er ist der Pressesprecher von Reif-trifft-Jung, der ersten Internet-Kontaktbörse ausschließlich für Frauen unter 30 und Männer ab 40. Im Jahr 2006 haben Fabian Rossa und Patrick Prior die Partnerbörse gegründet, seither wächst sie von Jahr zu Jahr. Rund 20.000 Männer und Frauen sind aktuell als Partner-Suchende registriert, wenngleich die Frauen deutlich in der Überzahl sind. Kein Wunder – für sie ist die Mitgliedschaft kostenlos. Die Herren der Schöpfung müssen hingegen zahlen, und zwar nicht zu knapp. Für 30 Tage werden 69 Euro fällig, für ein halbes Jahr 239 Euro. Aber die Herren, die sich bei Reif-trifft-Jung anmelden, können sich das locker leisten. Die meisten Kunden seien Akademiker, gut situiert, sagt Rölecke. „Auch ein paar Millionäre“ seien gelistet.

„Scheidungen sind ganz normal. Das machen doch alle.“

Rossa und Prior haben Reif-trifft-Jung nicht gegründet, weil sie selbst auf der Suche nach Jugendlichkeit und Schönheit gewesen wären oder weil sie mit deutlich jüngeren Partnerinnen leiert gewesen wären. Sie sind schlichtweg auf einen Zug aufgesprungen. „Partnerbörsen boomten“, sagt Rölecke. „Und weil es so viele prominente Beispiele von Paaren mit großem Altersunterschied gab, war die perfekte Nische gefunden.“ Auf der Website sind jene Paare deshalb auch aufgelistet: Brad Pit und Angelina Jolie, Woody Allen und Soon-Yi Previn, Sky du Mont und Mirja du Mont. Dass die Liste längere Zeit nicht mehr aktualisiert wurde, finden die Betreiber nicht schlimm. Dabei stimmen erstens die Altersangaben der Promis nicht mehr. Zweitens, und das irritiert weitaus mehr, sind längst nicht mehr alle der aufgelisteten Paare zusammen: Tom Cruise und Katie Holms – geschieden. Boris Becker und Michelle – nur ein kurzer Flirt. Mittlerweile heißt Beckers Angetraute Lilly. Und der Altersunterschied ist mit elf Jahren auch nicht mehr ganz so groß. Sebastian Rölecke gibt zu, dass die Liste ein bisschen veraltet ist, versteht aber trotzdem nicht, wo das Problem liegt. „Die Paare hat es doch gegeben“, sagt er. Und: „Scheidungen sind ganz normal. Das machen doch alle.“ Soll heißen: Paare mit größerem Altersunterschied sind nicht automatisch die besseren Liebespaare. Ihre Beziehungen sind so wenig von Dauer wie alle anderen auch.

Ältere Männer: Mehr Ausgeglichenheit und Einfühlungsvermögen

Reif-trifft-Jung verspricht also keine immerwährende Liebe. Das wäre auch unseriös. Auf Seriosität aber legen die Macher großen Wert. Die Partnerbörse verspricht lediglich, dass Männlein und Weiblein auf der Suche nach dem Glück genau das Gegenüber finden, das sie sich erträumen: die Frau den Mann, der „mehr Einfühlungsvermögen und Ausgeglichenheit“ besitzt. Der Mann die Frau, die mit „Spontaneität und Natürlichkeit“ besticht, und – so zumindest das Klischee – mit dem knackigen Po. Und weil letzterer schöner anzuschauen ist als graues Haupthaar, werden die weiblichen „Singles des Monats“ mit Bild präsentiert. Übrigens gerne in aufreizenden Posen und in knapper Kleidung.

Aber warum auch nicht, wenn es zum Ziel führt. Wobei genau diese Frage, also die nach dem Paarungserfolg, kaum zu beantworten ist. Die Verliebten melden sich ja nicht, wenn es gefunkt hat. Allenfalls die „hohe Fluktuationsrate“ lässt auf Erfolge schließen. Wer den Mann oder die Frau fürs Leben gefunden hat, meldet sich ab. Meistens zumindest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.