Wie die Liebe an der Internet-Freiheit zugrunde geht …

Auf den ersten Blick scheint es so, als ob die Situation nie besser war: wer heute einen Partner sucht, für den sind Millionen potentieller Kandidaten nur wenige Mausklicks entfernt. In Singlebörsen, auf Chat-Plattformen und in sozialen Netzwerken sehen wir nicht nur das Foto, sondern auch den Musikgeschmack, die Lieblingsfilme und sogar gemeinsame Freunde. Man könnte sich so auf die Suche begeben, nach dem perfekten Partner. Aber können wir den finden? Auch wenn wir mit jemandem zusammen sind: das Vergleichen scheint nie aufzuhören, weil es in unserer vernetzten Welt immer möglich ist. Die Folge: das Denken, man könne noch jemanden finden, der besser zu einem passt, wird allgegenwärtig – und so wird auf der Suche nach der perfekten Liebe die Liebe selbst unmöglich.

Sven Hillenkamp, früher bei der »Zeit«, schrieb das Buch „Das Ende der Liebe“. Im Interview mit dem Internetradiosender detektor.fm erklärt er, warum.

Partner als Spiegel – Illusion einer freien Wahl

“Sage mir, mit wem du gehst, und ich sage dir, wer du bist”, orakelt eine alte Volksweisheit. Demnach sind unsere Beziehungen kein Zufall: Wir ziehen genau die Partner an, die zu unseren eigenen psychischen Strukturen passen.

Auszug aus dem Buch „Der Andere ist nicht die Hölle“

von Dr. Barbara Kiesling

Alles begann in der Kindheit…

Viele Menschen haben in ihrer Kindheit irgendein Drama erlebt, welches schmerzhafte Eindrücke in ihrer Psyche hinterlassen hat. Da sie es damals nicht verarbeiten konnten, haben sie es verdrängt. Doch gerade Verdrängtes beeinflusst aus dem Unbewussten heraus unsere Gedanken, Gefühle und Handlungen – so lange, bis das einstige Geschehen wieder gefühlt und integriert worden ist.

„Partner als Spiegel – Illusion einer freien Wahl“ weiterlesen

Küssen ist gesund

Bild

„Küssen hält gesund!“ Zumindest, wenn man den Wissenschaftlern glauben kann. Vielküsser leben demnach sogar bis zu fünf Jahre länger. Grund sei der Bakterienaustausch. Der soll nämlich das Immunsystem stärken. Ein wichtiger Aspekt, denn in unserem Leben küssen wir durchschnittlich 100.000 Mal.

Foto: Andreas Singl.

Paare auf den Strassen von Berlin

Doppelklick nennt sich das Blog, zeigt Liebespaare, fotografiert auf den Strassen Berlins – und kurz nach dem Ursprung ihrer Liebe befragt

» Doppelklick Blog

Update, Oktober 2016:
Der Blogger hat leider seine wunderschöne Serie eingestellt, aber als Archiv belassen.

 

Buchtipp: Simplify your love

Wer seinen Traumpartner beschreibt, denkt meistens zuerst an Aussehen und Alter. Attraktivität ist wichtig. Um jedoch den richtigen Partner für eine langfristige Beziehung zu finden, reicht das alleine nicht aus. Echte Verbundenheit und Nähe können nämlich nur entstehen, wenn auch die inneren Werte zueinander passen. Gut beraten bist du, wenn du dir über deine Beziehungswünsche im Klaren bist und diese bei deiner Suche berücksichtigen kannst. Und so geht’s:

„Buchtipp: Simplify your love“ weiterlesen