Polyamorie – Ein neues Beziehungsmodell unserer Zeit?

Foto: Rosel Eckstein, pixelio.de
Foto: Rosel Eckstein, pixelio.de

 

Welche Menschen sind eher, welche eher nicht für Polyamorie und offene Beziehungegn geeignet? Polyamorie ist doch eher was für Hippies! Oder ist es ein neues Beziehungsmodell für das 21. Jahrhundert?

Weinreich 2009 originalWulf Mirko Weinreich: Polyamorie ist meines Erachtens vor allem für Menschen geeignet, denen es erstens passiert, und die zweitens geistig flexibel genug sind, das gesellschaftlich akzeptierte Idealbild der romantischen Zweierbeziehung zu überwinden und die drittens mutig genug sind, diese Möglichkeit mit denen, die sie lieben, auszuprobieren und auch der Umwelt gegenüber zu vertreten.

Viele Menschen kommen ja nie in die Verlegenheit, so daß sich die Frage für diese gar nicht stellt. Und von denen, die sich wieder verlieben, obwohl sie schon in einer liebevollen Beziehung leben, kommen viele nicht auf die Idee, die herrschende Ansicht zu hinterfragen.

 

Wie Untreue auch entstehen kann…

Ja, statt dessen verbieten sie sich ihre Gefühle oder wählen den Weg der Heimlichkeit (Untreue) oder begrenzen Beziehungen neben ihrer Hauptbeziehung auf ein Minimum (offene Beziehung).

Es ist günstig, wenn die Beteiligten eine gewisse menschliche Reife mit sich bringen. Auch wenn diese Beziehungsform seit den 60er Jahren immer wieder von jungen Leuten propagiert wird, so hat es mich doch sehr erstaunt zu sehen, daß Polyamorie außer bei unabhängigen Geistern vor allem bei Menschen fortgeschrittenen Alters vorkommt.

Es ist für mich allerdings sehr, sehr sicher, daß Polyamorie nicht für jeden Menschen geeignet ist – dafür sind die Bedürfnisse, Vorraussetzungen und Eigenheiten der Menschen doch zu verschieden. Sie kann also nur ein Modell unter vielen sein. Es mag ein Zeichen von Unreife sein, intolerant auf das polyamore Beziehungsmodell zu reagieren – aber es ist definitiv kein Zeichen von Unreife, wenn man sich ehrlich eingesteht: Für mich ist das nichts.


Über unseren Interviewpartner:

Weinreich 2009 originalWulf Mirko Weinreich, Jahrgang 59, Psychotherapeut und Buchautor, ist in eigener Praxis in Leipzig tätig. Er arbeitet vor allem mit Interventionen der Humanistischen, Systemischen und Transpersonalen Psychotherapie sowie spirituellen Methoden als Einzel- und Paartherapeut.

 

 


Lesen Sie im nächsten Teil:

Haben Menschen in polyamoren Beziehungen häufiger psychische Probleme, z.B. wegen Eifersucht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.