Dauergeil: Hilfe, ich bin sexsüchtig!

Für die Betroffenen dreht sich der gesamte Alltag zwanghaft nur um Sex. Sie leiden, ähnlich wie Alkoholabhängige oder Medikamentenabhängige unter ihrer Sucht. Problematisch: Sexsucht – eine nicht stoff-gebundene Sucht – wird nicht als Krankheit anerkannt.

Diese TV-Doku, in der betroffene Frauen und Männer offen reden, lief u.a. auf Phoenix.

Ein Gedanke zu „Dauergeil: Hilfe, ich bin sexsüchtig!“

  1. Sexsucht wird ganz zurecht nicht als Krankheit anerkannt, weil sich nach vielen Jahren und vielen Studien gezeigt hat, dass es sie nicht gibt. Dem fälschlicherweise als Sexsucht bezeichneten Verhalten liegen andere Ursachen zugrunde. Deswegen hat sie American Psychiatric association Sexsucht aus ihrem weltweit maßgeblichen Handbuch gestrichen: https://viktor-leberecht.de/de/sexsucht-deutsche-medien-pflegen-mythos-den-die-wissenschaft-ad-acta-gelegt-hat/.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.