4 Antworten

  1. De
    22. Mai 2014

    Ich kenne einige Beispiele. Leider ist die Hilfe nicht so einfach. Ein Experte wie Sie kann das natürlich bewältiger, aber Freunde nur schwer.

  2. Puppi
    31. August 2014

    die Angst ist wie auch die Liebe ein starkes Gefühl. Wenn beides
    in einer Mischform auftritt, gibt es Verwirrung, Leid, Wut, mit
    all den bekannten ungesunden Begleiterscheinungen.

    Als ich vor Jahren erkannte, einen beziehungsängstl. Mann vor
    mir zu haben, war dies Neuland für mich. Inzwischen ging ich
    durch Himmel und Hölle. Mein Verstand sagte, lass ab von einem solchen Menschen. Da ich selbst einige Zeit, nach einem Burn out in der Kopfklinik lebte, hielt ich mich für stark genug und auch geeignet hier zu helfen und diese holprige Beziehung zu halten. Ich spürte Gutes in manchen Augenblicken der Begegnungen, die ich mit diesem Mann hatte. Dennoch frage ich mich immer wieder, ob es Sinn macht, die gesamte Palette
    der Frusrationen immer wieder durchleben zu müssen und
    sich der Mann immer wieder erneut als jain sager fein aus allem raus hält. Zu einem Therapeuten ging er mal und dort verstellte er sich erefolgreich. Also wieder nix.Nach Jahren der Plaggerei sollte es doch einen kleinen Erfolg geben der mal dauerhaft besteht. Wie sind die Aussichten??? Der Mann ist 60 Jahre alt ..
    und auch Messie im eignen Haus.

    Puppi

  3. Jaydi
    16. Dezember 2014

    Also wenn ich mir das so durchlese, fühle ich mich doch sehr angesprochen. Keine meiner Beziehungen hat länger als 2 Jahre gedauert, nach kurzer Zeit hatte ich schnell die Schnauze voll vom Partner und habe mich getrennt. Wenn ich alleine war habe ich mich nach einer Beziehung gesehnt, wenn ich in einer Beziehung war habe ich mich danach gesehnt alleine zu sein.
    Ich habe keine Lust auf Sex mit dem Partner, aber dafür habe ich Lust auf ein Abenteuer. Ich bin froh wenn der Partner ein Hobby hat und ich alleine daheim sein kann. Jegliche Art von Gefühlsausbrüchen sind mir zuwider, körperliche Nähe wie kuscheln sind für mich anstrengend und erdrückend.. Na, wenn ich meinen Text gerade mal so durchlese, da ist ja schon ganz offensichtlich dass da etwas nicht normal ist?!

  4. Ted
    28. Februar 2015

    Ich glaube dass meine EX Partnerin darunter leidet. Ich habe Sie mit diesem „Verhalten“ Kennengelernt. Bloß nicht zu viel Nähe. Sie hat sich davor gescheut, zu bleiben und ist dann sogar Nachts um 3 Uhr noch Nach hause gefahren, anstatt nach dem Film bei mir zu übernachten (obwohl Sie das auch schon gemacht hatte)

    Von Ihrer Familie aus wurde Sie fast schon psychisch / Seelisch Missbraucht. Mit einer Hinhaltetaktik, immer ein Krümel Brot hinwerfen, damit Sie bleibt. Aber dennoch über Sie bestimmen.

    Immer ein HIN und HER. Letztendlich hieß es zu mir:
    „Du brauchst etwas anderes als mich“
    und Sie hat sich getrennt.

    Es sind wieder alte Verhaltensmuster aufgetreten.
    Bindungsangst…

Eine Antwort hinterlassen

 

 

 

Zurück nach oben
Mobil Desktop